Wie gut schläfst Du?

➡️ Bist Du morgens fit, ausgeruht und voller Energie für einen glücklichen und erfolgreichen Tag?

➡️ Kannst Du schnell einschlafen oder wälzt Du Dich noch lange im Bett?

➡️ Schläfst Du durch oder unruhig und wachst Du mehrmals nachts auf?

➡️ Schwitzt Du nachts?

➡️ Hast Du Alpträume?

Passend zum heutigen Weltschlaftag verrate ich Dir, wie Du Deinen Schlaf durch Ordnung im Schlafzimmer verbessern kannst.

1. Visuelles Gerümpel auf vertikalen Flächen

Visuelles Gerümpel ist eine Unordnung, die durch offenstehende Gegenstände auf freien Flächen und Regalen entsteht. Alles in Deinem Sichtbarkeitsfeld. Es lenkt Dich ab, senkt Deine Konzentration und macht Dich müde.

Wenn Du jetzt denkst, wie schön, im müden Zustand kann ich besser einschlafen, dann möchte ich Dich aus diesem Irrtum befreien. Durch die Sinnesüberreizung wird Dein Schlaf unruhig und wenig regenerierend.

Mehr über visuelles Gerümpel lese in meinem Blog 20 erprobte Tipps gegen visuelles Gerümpel.

Fensterbänke – Regelmäßiges Lüften und frische Luft sind eine wichtige Voraussetzung für einen gesunden Schlaf. Achte darauf, dass Du Fenster ungehindert öffnen kannst und diese nicht durch auf der Fensterbank platzierte Gegenstände und Pflanzen blockierst.

Bereiche auf dem Kleiderschrank und auf Regalen – Alles, was rumsteht zieht Staub an und Du musst es pflegen. Außerdem verursacht es ein visuelles Gerümpel, was Dich, meistens unterbewusst, belastet.

Boden – Leere Verpackungen, Schuhschachteln, Küchengeräte und vollgestopfte Kisten unter dem Bett, ungepflegte Riesenpflanzen etc. hindern Dich daran, den kompletten Boden regelmäßig staubzusaugen und zu wischen, was wiederum Deinen Schlaf beeinträchtigt.

Nachttisch – Stapelst Du Bücherberge auf Deinem Schreibtisch? Wenn Ja, wie viele Bücher liest Du gleichzeitig? Warum liest Du ein Buch nicht zu Ende, räumst Du dieses zurück auf dessen festen Platz und erst dann beginnst Du ein neues Buch zu lesen? Wenn Du ein Buch nicht zu Ende liest, dann ist es nicht fesselnd genug und damit auch nicht Deine Zeit wert. Wie Du Bücher ausmisten kannst, lese in meinem Blog Wie Du Deine Bücher in 3 Schritten ausmistest.

2. Visuelles Gerümpel auf horizontalen Flächen

Gerümpel und Unordnung im offenen Schränken und Regalen senken bei jedem Anblick signifikant Deine Stimmung. Es wirkt wie ein Ausrufezeichen und unerwünschte Erinnerung: „Mach endlich Ordnung hier!“

Wenn Du seit längerem nicht geschafft hast, Dein Schlafzimmer in Ordnung zu bringen, dann stapelt sich Gerümpel wahrscheinlich auch in den restlichen Bereichen Deines Zuhauses. Beim Einschlafen erinnert Dich Dein Gerümpel jedes Mal daran. Diese mentale Unruhe überträgt sich auch auf Deinen Schlaf.

Bevorzuge geschlossene Regale und Schränke anstatt offene und miste sie aus.

3. Bettkasten oder Unterbettkommoden

Liegt Dir Deinen gesunden und erholsamen Schlaf sehr am Herzen?

Dann bewahre keine Gegenstände unter Deinem Bett. Durch die verringerte Atmungsfähigkeit Deiner Matratze kann sich Schimmel bilden und eine Allergie auslösen.

Wenn es sich platztechnisch nicht vermeiden lässt, besonders in kleinen Wohnungen ohne Abstellraum, bieten Unterbettkommoden einen zusätzlichen Stauraum.

Bewahre hier auf:

➡️ Kein Gerümpel – Auch unsichtbarer Ballast erzeugt eine unruhige Energie und Dich unterbewusst beeinflusst.

➡️ Saubere Sachen – Bettwäsche, Bettlacken, Ersatzbettdecken und -kissen, nur saubere Kleidung

➡️ Geräuschfreie Gegenstände – Nichts, was bei jedem Umdrehen durch die Gegend raschelt, rollt und für Lärm sorgt.

Unterbettkommoden mit Rollen sind einfacher zu Handhaben und im Gegensatz zu den einfachen Aufbewahrungstaschen kannst Du diese beim Saubermachen mühelos rausfahren.

Stauraumbetten mit eingebauten Schubladen sind eine elegante Möglichkeit, um mehr Stauraum und gleichzeitig eine wohltuende Atmosphäre zu schaffen.

Stauraum-Ausziehbetten sind praktisch für Kinderzimmer. Ein Highlight für Übernachtungsfreunde und gleichzeitig bieten die geräumigen Schubladen Platz für zusätzliche Kopfkissen und Bettdecken. So hast Du alles stets griffbereit und ordentlich verstaut.

4. Straßenschuhe im Schlafzimmer sind No-Go!

Schafzimmer sollte der sauberste Raum im ganzen Zuhause sein, da Du hier viel Zeit verbringst und Deine physischen und mentalen Kräfte erneuerst. Straßenschuhe verunreinigen nicht nur den Boden, sondern auch die Raumenergie. Falls Du es aus Platzgründen nicht verhindern kannst, benutze einen geschlossenen Schuhschrank und reinige vor dem Einräumen die benutzten Schuhe.

5. Heimatlose Gegenstände

Ein fester Platz für jedes einzelne Ding ist eine Voraussetzung für dauerhafte Ordnung.

Dein Schlafzimmer ist kein Abstellraum für heimatlose Gegenstände, sondern ein Ruheraum, wo Du Deine Kräfte und Dein Körper regenerierst.

6. Homeoffice im Schlafzimmer

Wenn Du Dein Schlafzimmer auch zum Arbeiten benutzt, bringst Du Deinen Arbeitsstress und Gedanken an unerledigte Aufgaben und Projekte direkt ins Bett.

Deshalb sind ein Schreibtisch und Homeoffice im Schlafzimmer eine Notlösung, wenn Du nirgendswo sonst ungestört arbeiten kannst.

Mehr dazu lies in meinem Blog  6 Ordnungstipps wie Du das Beste aus Homeoffice im Schlafzimmer machst

7. Elektrosmog und Elektrogeräte (Laptop, Fernsehen, Stereoanlage, Handy, Radiowecker)

Elektrosmog wird durch künstlich erzeugte elektrische und magnetische Felder erzeugt, überall wo Strom fließt und Spannung vorhanden ist.

Elektromagnetische Felder wirken unbemerkt auf Deine Sinnesorgane und werden gestrahlt

➡️ im Hochfrequenzbereich – Rundfunk, Mobiltelefone oder drahtlose Computernetzwerke (WLAN)

➡️ im Niederfrequenzbereich – Stromleitungen, Haushaltsgeräte, Eisenbahn

Wenn Du oft nachts wach liegst, an Depressionen und Konzentrationsschwäche ohne einen bestimmten Grund leidest, lass Deinen Schlafplatz elektrobiologisch beurteilen.

Bewahre im Schlafzimmer keine größeren Gegenstände aus Metall oder Kunststoff auf. Metall fungiert als eine Antenne für elektrische Felder und Kunststoff lädt sich elektrostatisch auf.

Benutze ein Bettgestell, Lattenrost und Matratze ohne metallene Elemente. Der Kern einer handelsüblichen Federkernmatratze besteht aus Metall. Bevorzuge Matratzen aus Viscoseschaum, Latex, Kaltschaum oder metallfreie Komfortschaum-Federkern Matratzen.

8. Bettwäsche

Investiere in qualitativ hochwertige Bettwäsche (Baumwolle, Seide) und vermeide Bettwäsche aus Polyester und anderen synthetisch hergestellten Stoffen. Durch die geringe Saugfähigkeit wird der Schweiß direkt in die Bettdecke abgegeben und Du wirst im Schweiß baden.

9. Pflanzen

Liebevoll gepflegte Pflanzen sind dekorativ, verbessern das Raumklima und wirken positiv auf Dein Wohlbefinden.

Vernachlässigte, staubige, halb vertrocknete Pflanzen erzeugen visuelles Gerümpel und beeinflussen negativ Deine Energie.

Mehr über Ordnung in Pflanzen lese in meinem Blog Ordnung in Zimmerpflanzen – grüner Daumen wird überbewertet

„Wer sich nachts zu lange mit den Problemen von morgen beschäftigt, ist am nächsten Tag zu müde, sie zu lösen.“

Rainer Haak (deutscher Schriftsteller)

Hast Du bereits Dein Schlafzimmer ausgemistet und schaffst Du es, dieses ordentlich zu halten?

 

Du kannst es mir in die Kommentare schreiben und ich beantworte auch gerne Deine Fragen.